News & Presse

15 erfrischende Content-Ideen für Ihren Blog

Ein guter Blog lebt von regelmäßigen Beiträgen mit möglichst qualitativem Content. Doch um einen Redaktionsplan mit sinnvollen Content Ideen zu füllen, braucht man als Blogger neben Inspiration auch eine ausgefeilte Content Marketing-Strategie.

Content Blog

Wenn Sie neue Leser für Ihren Blog gewinnen möchten, ist es ratsam, eine umfassende Content-Marketing-Strategie zu entwickeln. Hierfür sollten Sie zunächst gewisse Themenbereiche definieren, die zu Ihren Produkten und Dienstleistungen passen. Praktischer Nebeneffekt: Diese Themenbereiche liefern Ihnen nicht nur haufenweise Ideen, sondern automatisch die Haupt-Keywords, die Sie für Ihre SEO-Maßnahmen benötigen. Die genauen Blog-Themen können Sie dann mit Hilfe dieser Hauptkategorien recherchieren und mit entsprechenden Social Media Posts begleiten.

Wichtig bei der Themenfindung: Achten Sie auf einzigartigen Content, der Ihrer Zielgruppe einen echten informativen Mehrwert liefert. Das verringert die Absprungrate Ihrer Leser und wirkt sich langfristig positiv auf Ihre Conversion Rate aus. Hier kommen 15 Tipps, mit denen Sie frischen Wind in Ihren Blog bringen können:

 

#1 Vorhang auf für Ihre Leistungen und Produkte

Ein Thema, das Sie als Blogger regelmäßig aufgreifen sollten, ist die Vorstellung Ihres Unternehmens - genauer gesagt Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Ein solcher Blogartikel sollte sich natürlich von dem entsprechenden Menüpunkt auf Ihrer Webseite unterscheiden. Verknüpfen Sie Ihren Business-Fokus mit verwandten Themen und denken Sie am Ende des Blog-Posts an einen Call-to-Action-Button.

 

#2 So geht's: Tipps und Tricks

Leser, die online nach Ihrem Unternehmen suchen und Ihre Beiträge lesen, zeigen sicherlich auch Interesse an praktischen "How to"-Artikeln. Recherchieren Sie einen konkreten Inhalt passend zu Ihrer Zielgruppe und schreiben Sie einen Blogbeitrag im Ratgeber-Stil mit zahlreichen Beispielen. Ganz wichtig dabei: Nummerieren Sie Ihre Tipps - das schafft Struktur und Übersichtlichkeit.

 

#3 Neuigkeiten und Trends aus der Branche

Wer sich mit Bloggen zu einem bestimmten Thema beschäftigt, sollte bei Google und Co. auch regelmäßig Neuigkeiten und Entwicklungen in der eigenen Branche recherchieren. Hieraus lassen sich dann schnell relevante und informative Inhalte erstellen - gerne auch mit Links zu Magazinen, Studien oder anderen Hintergrundinformationen.

 

#4 Erfahrungen teilen

Sie haben ein Buch gelesen oder in Ihrer täglichen Arbeit Methoden oder Abläufe etabliert, die Ihre Kunden interessieren könnten? Dann schreiben Sie eine Rezension oder machen Sie Ihre persönlichen Erfahrungen zum Blog-Thema! Falls Sie dabei eine Veröffentlichung eines Dritten bewerten, sollten Sie unbedingt sachlich bleiben. Konstruktive und ehrliche Kritik wird gern gelesen, ein Verriss voll negativer Äußerungen ist hingegen keine gute Idee.

 

#5 Hinter den Kulissen: Stellen Sie Ihr Team vor

Wer sind die Gesichter Ihrer Firma? Zeigen Sie eine persönliche Seite und stellen Sie die Mitglieder Ihres Teams mit ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen und Kompetenzen vor. Machen Sie daraus eine ganze Reihe von Blogbeiträgen und posten Sie flankierend dazu Meldungen in Ihren Social Media Kanälen.

 

#6 So war's: Eventberichte für Ihre Fans

Vielleicht waren Sie kürzlich auf einem spannenden Event, den Sie auch Ihren Lesern nicht vorenthalten möchten - perfekt für neue Blog-Beiträge. Schreiben Sie Ihre Eindrücke der Veranstaltung auf und kombinieren Sie diese mit Fotos, Videos und einem passenden Social Media Post - Hashtag #event.

 

#7 Gastbeiträge & Interviews

Blogger sollten in ihrer eigenen Branche auch immer gut vernetzt sein. Nutzen Sie Ihre Kontakte und veröffentlichen Sie auch mal einen Gastbeitrag eines Experten oder Partners oder führen Sie ein Interview, das Sie für Ihren Blog verwenden können. Ein Plus: Gastautoren bringen meist auch ihre eigenen Leser mit, die so auch zu Fans Ihres Blogs werden können.

 

#8 Neues vom Schreibtisch: Einblicke in den Arbeitsalltag

Eine gute Idee für einen Blogartikel sind auch immer Eindrücke in Ihre tägliche Arbeit. Gab es beispielsweise ein großes Team-Event zu einem interessanten Thema? Dann basteln Sie hieraus ein Blog-Thema und lassen Sie Ihre User an Ihrem Arbeitsalltag teilhaben. Entsprechende Fotos oder Videos eignen sich dann natürlich auch für einen begleitenden Post auf Ihren Social Media Accounts.

 

#9 Kostenlose Downloads

Sowohl Google als auch Ihre Leser erwarten Beiträge mit einem klaren informativen Mehrwert. Posten Sie praktische Checklisten, Templates, Grafiken oder andere Downloads oder erklären Sie nützliche Tools. Kurzum: Alles was Ihre Kunden selbst gebrauchen oder auch weiter empfehlen können.

 

#10 Internes: Stellenanzeigen und neue Mitarbeiter

Sie sind gerade auf der Suche nach kompetenter Unterstützung für Ihr Team oder haben kürzlich neue Mitarbeiter eingestellt? Nutzen Sie Ihren Blog und Ihre Social-Media-Kanäle wie Twitter und Facebook, um mehr Aufmerksamkeit für Ihre ausgeschriebenen Stellen zu bekommen bzw. um Ihre neuen Team-Mitglieder vorzustellen.

 

#11 Lassen Sie Ihre Kunden zu Wort kommen

Guter Content ist vielfältig. Wechseln Sie einfach mal die Perspektive und veröffentlichen Sie einen Beitrag aus Kundensicht.  Konkret bedeutet das: Berichte über bestimmte Projekte, Umfragen unter Ihren Stammkunden zu Ihren neuen Produkten oder Dienstleistungen oder ein Gespräch mit einem langjährigen Geschäftspartner zu einem relevanten Thema. Authentische Kundenstimmen erhöhen Ihre Glaubwürdigkeit!

 

#12 Rückblick

Auch ein Blick zurück kann sich für Blogger lohnen. Überlegen Sie, was im vergangenen Jahr alles los war und erstellen Sie Blogartikel über Ihre größten Herausforderungen, wichtige Meilensteine oder bewältigte Probleme. So bieten Sie Ihrer Community einen interessanten Einblick in Ihre Welt und rekapitulieren auch für sich selbst wichtige Phasen Ihres Unternehmens.

 

#13 News, News und nochmal News


Bloggen ist eine gute Möglichkeit, um persönliche Neuigkeiten aus Ihrem beruflichen Umfeld mit Ihrer Community zu teilen. Schreiben Sie auf, was Sie gerade bewegt. Wenn Sie Ihren Kund*innen auf Augenhöhe begegnen und sie an Ihren Gedanken teilhaben lassen, erhöht das die Interaktionsrate.

 

#14 Hintergrundinfos für Ihre Zielgruppe

Recherchieren Sie, welche zusätzlichen Informationen Ihre Zielgruppe noch zu Ihrem Thema, Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessieren könnte und schon haben Sie neue Content Ideen für Ihren Blog. Ganz wichtig: Verlinken Sie auch immer interne Seiten, d.h. entweder andere thematische passende Blogbeiträge oder entsprechende Menüpunkte Ihrer Website.

 

#15 Blick in die Zukunft

Wagen Sie einen Blick nach vorn und lassen Sie Ihre Kundschaft daran teilhaben. Wie wird sich die Branche und Ihr Business in der nächsten Zeit entwickeln? Was sind Ihre Ziele für das kommende Jahr?

 

Bloggen mit Strategie und Fokus

Fundierte Blog-Ideen sind das A und O eines erfolgreichen Blogs. Wichtig dabei: Schreiben Sie nicht einfach drauf los, sondern entwickeln Sie eine gut durchdachte Strategie für Ihre Blog-Ideen sowie für Social Media und achten Sie auf einzigartigen Content, der einen echten Mehrwert bietet. Sie benötigen Hilfe bei dieser Aufgabe? Wir als Influencer Marketing Agentur verpassen Ihrem Internetauftritt  das gewisse Etwas.