News & Presse

SeedingUp Ausblick auf 2022: Was Händler aus diesem Jahr mitnehmen sollten

Die Corona-Pandemie hat das Einkaufsverhalten der Verbraucher einschneidend verändert. Marktforschungsinstitute gehen davon aus, dass mehr als 80 Prozent aller Konsumenten heute anders einkaufen. Für Händler hat dies weitreichende Auswirkungen. In unserem Jahresrückblick zeigen wir, was den E-Commerce in diesem Jahr bewegt hat. Und: Wir wagen einen Ausblick auf das nächste Jahr und erklären, wie Händler in 2022 erfolgreich Kunden gewinnen.

Was hat den Online-Handel in 2021 bewegt?

Vor der Corona-Pandemie entschieden vor allem Preis und Produktqualität, ob Kunden in einem Shop kauften – oder zur Konkurrenz klickten. Das ist heute anders. Zwar achten Verbraucher nach wie vor darauf, dass sie einen fairen Preis erhalten und das Produkt den eigenen Ansprüchen genügt. Sie hinterfragen jedoch auch ihre Konsumentscheidungen. Denn: Verbraucher haben sich während der Pandemie intensiv mit ihren Wertvorstellungen befasst. Diese neue Perspektive lassen sie jetzt mit in ihre Kaufentscheidungen einfließen. Konsumenten suchen daher verstärkt nach Marken, die zu ihren eigenen Werten passen.

Digitale Einkaufsoptionen auf dem Vormarsch

Wie äußert sich das in der Praxis? Kunden achten im Handel vor allem auf Faktoren wie Gesundheit und Sicherheit, Service und Betreuung sowie Vertrauen und Reputation der Anbieter. Um diesem neuen Anspruch gerecht zu werden, haben viele Händler in diesem Jahr digitale Einkaufsoptionen wie Schnell-Lieferdienste, Social Commerce und Live-Video-Shopping ins Leben gerufen. Damit Kunden diese Dienste jedoch überhaupt wahrnehmen, müssen Händler im Netz über die notwendige Reichweite verfügen. Wie gelingt ihnen das?

Influencer und Blog Marketing als Weg zum Erfolg

Um Kunden online zu erreichen, investieren Unternehmen verstärkt in Influencer Marketing. So haben in 2021 77 Prozent ihr Budget für Influencer Marketing erhöht. 14 Prozent hatten dabei mehr als 100.000 Euro für Influencer und Blogger zur Verfügung. 11 Prozent sogar über 250.000 Euro. Dass sich eine Investition lohnt, liegt auch an der hohen Qualität der Influencer am Markt. So gaben 44 Prozent der Unternehmen an, dass diese erheblich gewachsen sei. Rund 66 Prozent involvierten daher bereits vor Kampagnenstart einen Influencer. Immer beliebter werden dabei Micro Influencer und auch Blogger. Diese gelten als besonders glaubwürdig.

Wie können Händler in 2022 Kunden vom Einkauf überzeugen?

Um Kunden Service, Vertrauen und Produktqualität zu vermitteln, sollten E-Commerce-Unternehmen auch in 2022 auf Influencer Marketing und Blogger setzen. Entscheidend für den Erfolg einer Kampagne ist dabei die Wahl des richtigen Partners. Denn: Mit einem Influencer, der nicht zur Marke passt, können Händler auch Schaden anrichten. So gaben beispielsweise 85 Prozent der FMCG-Unternehmen an, dass sie ihre Marke durch den Einsatz von Influencern bereits negativ beeinflusst haben.

Spezialisierte Agenturen als Lösung

Unternehmen investieren jahrelang viel Geld, um eine Marke aufzubauen. Ein einziger negativer Vorfall kann daher einen erheblichen Reputationsschaden bedeuten. Um das zu vermeiden, setzen Unternehmen verstärkt auf spezialisierte Agenturen, die über ein umfassendes Portfolio an professionellen Influencern verfügen.

Influencer Marketing mit SeedingUp erfolgreich angehen

Als Seeding-Agentur wissen wir, wie Sie schnell und sicher den idealen Publisher für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte finden. Dazu verfügen wir über ein umfassendes Portfolio mit mehr als 26.000 Bloggern und Micro Influencern in fünf Sprachen. Damit bedienen wir vom kleinen Nischenblog bis zum reichweitenstarken Lifestyle- oder Newsportal alle wichtigen Märkte.

Unsere Influencer erarbeiten für Sie hochwertige und aussagekräftige Inhalte und platzieren diese geschickt auf den richtigen Kanälen. Das Ergebnis: Sie erhalten mehr Traffic, eine höhere Conversion Rate, mehr Umsatz und eine höhere Markenbekanntheit.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!