AGB

§ 1 Grundlagen

Die SeedingUp GmbH (nachfolgend "SeedingUp") unterhält im Internet einen Dienst, der es Unternehmen und natürlichen Personen ermöglicht, Handel mit Werbeplätzen  innerhalb eines von SeedingUp verwalteten Portfolios (nachfolgend "SeedingUp Marktplatz") zu treiben.

Die Leistungen der SeedingUp GmbH erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehenden Geschäftsbedingungen der Partner wird hiermit widersprochen

§ 2 Beteiligte

1. Am SeedingUp Marktplatz sind Kunden, Anbieter und SeedingUp beteiligt. Anbieter sind am SeedingUp Marktplatz teilnehmende Unternehmen oder natürliche Personen, die Werbeplätze auf Webseiten über das Internet vermarkten und vertreiben. Kunden sind am SeedingUp Marktplatz teilnehmende Unternehmen oder natürliche Personen, die Werbeplätze von den Anbietern buchen. Anbieter und Kunden werden gemeinsam "Teilnehmer" genannt.

2. Die Anbieter überlassen SeedingUp Werbeflächen auf Webseiten, die SeedingUp den Kunden als Vermittler zur Verfügung stellt. SeedingUp stellt zwischen Anbietern und Kunden technische Verbindungen her. Darüber protokolliert und registriert SeedingUp - für die Teilnehmer nachvollziehbar - Geschäftsabschlüsse und sonstige Aktivitäten zwischen Anbietern und Endkunden, die über die Werbeflächen der Anbieter zustande gekommen sind.

§ 3 Teilnahme am SeedingUp Marktplatz

1. Die Teilnahme am SeedingUp Marktplatz setzt die Vollendung des 18. Lebensjahres und volle Geschäftsfähigkeit voraus.

2. Die Kunden müssen sich für die Teilnahme am SeedingUp Marktplatz ordnungsgemäß anmelden und registrieren lassen. Hierzu müssen die Kunden die von SeedingUp abgefragten Daten im SeedingUp Registrierungsformular vollständig und wahrheitsgemäß angeben. Ein Anspruch auf Zulassung zum SeedingUp Marktplatz besteht nicht. Der Vertrag und somit die Zulassung am SeedingUp Marktplatz kommt - unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen - durch den Zugang eines Bestätigungsschreibens von SeedingUp per E-Mail bei den Teilnehmern zustande. Umsatzsteuerpflichtige Unternehmer sind verpflichtet, ihre vom Finanzamt erteilte Steuernummer oder die ihm vom Bundesamt für Finanzen bzw. der entsprechenden ausländischen Behörde erteilte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer SeedingUp innerhalb der Kontaktinformation mitzuteilen.

3. SeedingUp bietet die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Werbeflächen den Kunden an, vorausgesetzt der Anbieter erfüllt die technischen und inhaltlichen Voraussetzungen. Dafür übermittelt SeedingUp die jeweiligen Daten der Anbieter an die Kunden. Die Kunden können gegenüber SeedingUp die angebotenen Werbeflächen buchen und SeedingUp informiert darüber die Anbieter. Die Anbieter erhalten eine Auswahlentscheidung, ob sie die Buchung annehmen möchten oder nicht. SeedingUp bestätigt diese Auswahlentscheidung gegenüber Anbieter und Kunden.

4. Die Möglichkeit zur Teilnahme am SeedingUp Marktplatz richtet sich auch nach der Kapazität des SeedingUp Marktplatz. Ein Anspruch der Teilnehmer auf unbegrenzten Zugang am SeedingUp Marktplatz besteht nicht.

5. Die Teilnehmer gewährleisten, dass die von ihnen übermittelten Daten, Werbeflächen und Werbetätigkeiten nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder anwendbares Recht verstoßen. Unzulässig sind danach insbesondere Inhalte und Werbetätigkeiten, die Rechte, insbesondere Urheberrechte, Namens- oder Markenrechte Dritter verletzten, die staatsgefährdender, rassistischer, gewaltverherrlichender oder pornographischer Natur sind oder nicht öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen sowie sämtliche Eingaben, die Viren, Trojanische Pferde oder andere ähnliche Programme enthalten, die geeignet sind, Daten oder Systeme zu schädigen, heimlich abzufangen oder zu löschen. Soweit SeedingUp wegen derartiger Inhalte Ansprüchen Dritter ausgesetzt wird, stellt der verursachende Teilnehmer SeedingUp von diesen Ansprüchen frei.

6. Der Versuch, das SeedingUp Marktplatz-System auf irgendeine Art und Weise zu manipulieren und zur direkten Kontaktaufnahme außerhalb des Systems zu umgehen, führt automatisch zur sofortigen Sperrung des Teilnehmers. Dadurch entfallen alle Ansprüche auf das erworbene Guthaben.

§ 4 Gestaltung und Ausführung der Leistung

SeedingUp stellt seinen Mitgliedern den in § 2 beschriebenen Marktplatz zur Verfügung. Die Nutzung des Marktplatzes oder der Umfang, in dem einzelne Funktionen und Services genutzt werden können, kann von SeedingUp an bestimmte Voraussetzungen geknüpft werden, wie z.B. Prüfung der Anmeldedaten, Mitgliedschaftsdauer oder Zahlungsnachweise.

Der Anspruch des Mitglieds auf Nutzung des SeedingUp Marktplatzes und dessen Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. SeedingUp beschränkt seine Leistungen zeitweilig, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). SeedingUp berücksichtigt in diesen Fällen die berechtigten Interessen der Mitglieder, wie z.B. durch Vorabinformationen.

§ 5 Aktualisierungspflicht

Die mit der Anmeldung oder sonst übersandten Angaben der Händler sind nach den Vorgaben der SeedingUp GmbH regelmäßig zu aktualisieren. Kommt der Partner diesen Anforderungen nicht nach, kann nach Aufforderung und Ablauf einer gesetzten angemessenen Frist zur Vornahme der Ergänzung das Vertragsverhältnis gekündigt werden.

§ 6 Vergütung & Abrechnung

1. Die Abrechnung der Transaktionen über den SeedingUp Marktplatz erfolgen ausschließlich über die SeedingUp GmbH. Eine Buchung kommt erst dann zustande, wenn der Beitrag für den, je nach Produkttyp, ersten oder gesamten Leistungszeitraum direkt an SeedingUp bezahlt wurde. Rechnungen von automatisch eingestellten Verlängerungen von Buchungen, müssen bis zum angegebenen Zahlungsziel (in der Regel 9-14 Tage) bezahlt werden. Gutschriften für die Anbieter werden zu Beginn eines jeden Monats rückwirkend abgerechnet und binnen 14 Tagen von der SeedingUp GmbH überwiesen. Ein Zahlungsanspruch besteht erst, wenn die Buchung durch den Buchenden bezahlt wurde und Leistungszeiträume vom Anbieter erfolgreich erfüllt worden sind.

2. Rechnungen gem. §14 UStG. können ausschließlich von Gewerbetreibenden in Deutschland und umsatzsteueridentifizierte Gewerbe in der EU in der Rechnungsübersicht im Kundenaccount jeweils für den postalischen Erhalt angefordert werden. Die Rechnung gilt weiterhin am Rechnungsdatum (identisch mit dem Zustellungsdatum der E-Mail) als dem Rechnungsempfänger zugestellt, dadurch bleibt die Fälligkeit der Rechnung von einem postalischen Erhalt unberührt.

3. Kunden, die nicht zum unter § 6 (2) aufgeführten Kundenkreis gehören, stimmen durch Ihre Teilnahme beim SeedingUp Marktplatz der Zustellung der Rechnung auf elektronischem Wege und in Form einer PDF-Rechnung ohne Signatur zu.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

1. Für den Fall von Störungen bei der Vertragsabwicklung zwischen den Teilnehmern und SeedingUp bezüglich des SeedingUp Marktplatz, die in den Verantwortungsbereich von SeedingUp fallen, wird SeedingUp alle angemessenen wirtschaftlich vertretbaren Maßnahmen ergreifen, um schnellstmöglich die vollständige Verfügbarkeit des SeedingUp Marktplatz wieder herzustellen.

2. SeedingUp übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass über den SeedingUp Marktplatz Umsätze erzielt werden. SeedingUp übernimmt auch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts der von den Teilnehmern abgegebenen Informationen und Erklärungen sowie für die Zahlungsfähigkeit von Teilnehmern. Ebenfalls übernimmt SeedingUp keine Gewähr für die Qualität und Gebrauchsfähigkeit der angebotenen Werbeplätze, für deren Eignung zu einem bestimmten Zweck sowie dafür, dass diese keine Rechte Dritter verletzen.

3. SeedingUp ist für den Inhalt von Websites Dritter nicht verantwortlich, die in direkter oder indirekter Weise auf die Website von SeedingUp verweisen, SeedingUp ist des Weiteren für keinerlei Schäden verantwortlich, für die eine Fehlerhaftigkeit von Software oder Hardware der Teilnehmer ursächlich ist sowie für Schäden, die auf Grund der mangelnden Verfügbarkeit oder der einwandfreien Funktionsweise des Internets entstanden sind. SeedingUp haftet nicht für durch fehlerhafte Teilnehmerangaben verursachte Schäden.

Die Haftung von SeedingUp ist auf grob fahrlässiges und vorsätzliches Verhalten beschränkt. Die Höhe der Schadensersatzpflicht von SeedingUp bei leicht fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ist auf die durchschnittliche monatliche erfolgsabhängige Vergütung gemäß dieser Vereinbarung beschränkt. Die Haftung von SeedingUp für die leicht fahrlässige Verletzung von Nebenpflichten ist ausgeschlossen.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche auf Schadensersatz aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht für Ansprüche aus Produkthaftung.

Einer Pflichtverletzung von SeedingUp steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.

4. Die Teilnehmer stellen SeedingUp von Ansprüchen Dritter frei, die auf ein schuldhaftes Verhalten des jeweiligen Teilnehmers zurückgehen. Das schließt insbesondere Ansprüche gegen SeedingUp wegen illegaler Inhalte der von einem Teilnehmer genutzten Website ein.

§ 8 Verwendung von Informationen und Daten

1. Soweit SeedingUp Informationen und Daten über Teilnehmer und über das Verhalten der Teilnehmer bei der Nutzung des SeedingUp Marktplatzes gegenüber anderen Teilnehmern zugänglich macht, dienen diese Informationen ausschließlich der Vertrauensbildung zwischen den Teilnehmern und der Aufrechterhaltung des SeedingUp Marktplatzes. Die Verwendung dieser Daten durch die Teilnehmer zu anderen Zwecken, insbesondere zu Werbezwecken, die nicht im Zusammenhang mit dem SeedingUp Marktplatz stehen, ist untersagt.

2. Die mit der Nutzung und Kundschaft gewonnenen Informationen und Daten dürfen von den Teilnehmern nur persönlich und nur im Zusammenhang mit der konkreten Nutzung des SeedingUp Marktplatzes verwendet werden. Jede Weitergabe an Dritte und jede Nutzung zu anderen Zwecken, insbesondere zu gewerblichen Zwecken, ist untersagt.

3. SeedingUp ist berechtigt, Teilnehmerdaten zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern sowie zu eigenen Zwecken zu nutzen. SeedingUp ist ebenfalls berechtigt, im Zusammenhang mit der Marktplatz-Teilnahme mit dem Teilnehmer per E-Mail in Kontakt zu treten. Weiterhin ist es den Teilnehmern untereinander möglich im Zusammenhang der betreffenden Kundschaft innerhalb vom SeedingUp Marktplatz online bzw. per E-Mail in Kontakt zu treten. SeedingUp beachtet hierbei die einschlägigen Datenschutzbestimmungen. SeedingUp ist insbesondere berechtigt, Teilnehmerdaten im Rahmen der Pflege des SeedingUp Marktplatzes zu veröffentlichen und weiterzuleiten und diese im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen den berechtigten Stellen mitzuteilen. SeedingUp ist zur Vermeidung von Missbrauch berechtigt, die IP-Adresse des Teilnehmers bei der Registrierung und Nutzung des "SeedingUp Marktplatzes" zu speichern und im Fällen von Betrug oder Missbrauch den berechtigten Stellen diese Daten weiterzuleiten.

§ 9 Laufzeit / Kündigung

1. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.2. Die Vertragsparteien können diesen Vertrag jederzeit fristlos kündigen (per E-Mail, Fax, oder mittels Briefes). SeedingUp wird im Falle einer Kündigung betroffene Teilnehmer hierüber informieren. Bis zur Kündigung erfolgte Vermittlungen werden noch abgewickelt und entsprechende fällige Vergütungen werden noch gezahlt.

2. Bestehende Guthaben der Publisher werden mit Vertragsbeendigung nach erfolgreicher und vollständiger Beendigung aller Transaktionen ausgezahlt. Eingezahltes Advertiser-Guthaben ist innerhalb von 3 Jahren zu nutzen und kann nicht wieder ausbezahlt werden.

3. Die Parteien haben bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund. Bei einer außerordentlichen Kündigung durch SeedingUp wird das von SeedingUp eingerichtet Konto des Kunden gesperrt und das bis dahin entstandene Guthaben fällt an SeedingUp.

4. SeedingUp kann folgende Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Mitglied gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder die SeedingUp-AGB verletzt, oder dass SeedingUp ein sonstiges berechtigtes Interesse hat, insbesondere zum Schutz anderer Mitglieder vor betrügerischen Aktivitäten:

  • Löschen von Angeboten oder sonstigen Inhalten, die bei SeedingUp eingestellt worden sind
  • Verwarnung von Mitgliedern
  • Be-/Einschränkung der Nutzung des Handelssystems
  • Vorläufige Sperrung
  • Endgültige Sperrung

Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigt SeedingUp die berechtigten Interessen des betroffenen Mitglieds, insbesondere ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass das Mitglied den Verstoß nicht verschuldet hat.

SeedingUp kann ein Mitglied endgültig von der Nutzung des SeedingUp-Marktplatzes ausschließen (endgültige Sperre), wenn es

  • es Verträge nicht erfüllt wie z.B. die grundlose Entfernung von Buchungen oder das Nicht-Bezahlen von Buchungen
  • das SeedingUp System durch eine Kontaktaufnahme mit dem Ziel eines Handelsabschluss im Sinne des SeedingUp Marktplatzes außerhalb von diesem umgeht
  • falsche Kontaktdaten angibt, insbesondere eine falsche oder ungültige E-Mail-Adresse.
  • andere SeedingUp-Mitglieder oder SeedingUp in erheblichem Maße schädigt, insbesondere Leistungen von SeedingUp missbraucht.
  • ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

Wenn ein Mitglied endgültig gesperrt wurde, besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Mitgliedskontos oder auf noch offene Gutschriften. Berechtigte Zahlungsansprüche von SeedingUp erlöschen nicht.

Sobald ein Mitglied gesperrt wurde, darf dieses Mitglied das SeedingUp-Marktplatzes auch mit anderen Mitgliedskonten nicht mehr nutzen und sich nicht erneut anmelden, sofern mit SeedingUp keine andere Vereinbarung erfolgt ist.

Das Mitglied kann die Mitgliedschaft jederzeit kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine schriftliche Mitteilung an die SeedingUp GmbH, Kreuznacher Str. 62, 70372 Stuttgart, oder eine E-Mail über das auf www.SeedingUp.de verlinkte Kontaktformular.

SeedingUp kann die Mitgliedschaft jederzeit mit einer Frist von vierzehn Tagen zum Monatsende kündigen. Das Recht zur Sperrung bleibt hiervon unberührt.

§ 10 Schriftformklausel

Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen und bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Beurkundung durch die Geschäftsleitung. Insbesondere Absprachen per E-Mail gelten nur, wenn Sie zusätzlich schriftlich bestätigt wurden.

§ 11 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen SeedingUp GmbH und Partner gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Soweit der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Stuttgart ausschließlicher Gerichtsstand für eine sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebende Streitigkeit.
Sollte eine Bestimmung in diesen Bedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Abstimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. In diesem Falle verpflichten sich die Partner eine Lösung zu finden, welche rechtlich oder wirtschaftlich der unwirksamen Regelung weitgehend entspricht.

§ 12 Widerruf

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen über Fernabsatzverträge besteht keinerlei Widerrufs- und Rückgaberecht des Kunden, soweit Waren oder Dienstleistungen nach Kundenangaben oder sonst individuell angepasst wurden. Eine solche individuell angepasste Dienstleistung liegt insbesondere in der Vergabe von individuell nach Kundenangaben vorgegebenen Buchungen. Der Kunde stimmt ausdrücklich dem sofortigen Beginn der Ausführung der Dienstleistungen durch SeedingUp zu.

§ 13 Sonstiges

SeedingUp ist eine eingetragene Marke der SeedingUp GmbH.